Hausbooturlaub - der Tschechischen Republik

Hausbootferien in Tschechien sind ein Fest für die Sinne: Auf Elbe und Moldau durchkreuzen Sie wildromantische Landschaften und können bis ins Herz der „goldenen Stadt“ Prag fahren. Fast 300 Kilometer Wasserstraßen lassen sich in Tschechien führerscheinfrei und sicher befahren.

tschechien hausboot mieten führerscheinfrei bei hausboot.com

Blick auf die Stadt Prag

Wer Prag schon einmal besucht hat, weiß, wie beindruckend diese Stadt ist: Bei einem Bummel durch die k.u.k.-Romantik der Altstadt, über den Wenzelsplatz oder die Kettenbrücke fühlt man sich in die Zeit des Schriftstellers Franz Kafkas zurückversetzt, einer der berühmtesten Söhne der Stadt. Prag ist geprägt von der Moldau, die träge ihr Band durch die Stadt zieht und die abends geheimnisvollen Nebel durch die engen Gassen steigen lässt. Nun stellen Sie sich vor, Prags Pracht mit dem eigenen Boot zu entdecken… An Bord Ihres gemieteten Hausbootes wird sich Ihnen die Stadt von einer neuen, besonders schönen Seite zeigen. Bis in die historische Altstadt können Sie die Moldau befahren und genießen einen Blick auf Bauwerke wie das Unesco-Weltkulturerbe Prager Burg, der den meisten Touristen verwehrt bleibt.

Prag mit seinen Kaffeehäusern und verschlungenen Gässchen ist allein schon eine Reise wert – doch die tschechische Republik bietet Hausboot-Urlaubern noch viel mehr. Die Partner-Basen von hausboot.com befinden sich in Podebrady, Tynec nad Labem, Tyn nad Vlatvou, Litomerice und in Prag.

Sowohl Elbe als auch Moldau sind einfach und sicher zu befahren und weisen nur wenige Schleusen auf. Am Ufer ziehen abwechselnd bewaldete Hügel und verschlafene Dörfchen vorbei, und wie ein weißer Schwan ragen dann und wann prächtige Schlösser aus dem Grün. – zum Beispiel das Schloss von Nelahozeves. In dem kleinen Ort steht das Geburtshaus von Antonin Dvorak, neben Bedrich Smetana der wichtigste Nationalkomponist Tschechiens.

Von Nelahozeves in Richtung Norden gelangen Sie über den Kanal Horin bis zum Zusammenfluss von Moldau und Elbe. Nur wenige Flusskilometer weiter liegt die Stadt Melnic. Sie ist nicht nur wegen ihres prächtigen Barockschlosses einen Besuch wert: Seit dem 13. Jahrhundert Königsstadt und Witwensitz der tschechischen Könige, strahlt Melnic noch heute eine königliche Würde aus. Am Marktplatz mit seinen Barockfassaden sollten Sie unbedingt in eines der Cafés oder Restaurants einkehren und neben der böhmischen Küche den Rotwein der Region probieren; denn Melnic ist nicht nur Königsstadt, sondern die bedeutendste Weinbaulage in Böhmen. Von Melnik nach Usti nad Labem fahren Sie inmitten von Weinbergen. Auf seinem Weg durch das Böhmische Mittelgebirge mäandert die Elbe fröhlich, sodass hinter jeder Flusskrümmung eine neue Überraschung auf Sie wartet.

Elbaufwärts gelangen Sie unter anderen zur Wallfahrtstätte Stara Boleslav und zum berühmten Kurort Podebrady. Hier zieht seit dem 17. Jahrhundert eine sprudelnde mineralstoffreiche Quelle Kurgäste aus der ganzen Welt an. Podebradys barocker Kurpark lässt sich wunderbar auf einem Spaziergang erkunden. Natürlich lässt sich ein Aufenthalt auch mit einem Wellness-Tag verbinden.

Ob Elbe oder Moldau, Stadt oder Natur – ein Hausbooturlaub in Tschechien wird Sie begeistern!